Daten

[star]  Titel: Wer tötete den Riesen Goliat?

[folder]  Kategorie: Geschichte & Mythologie

[time]  Letzte Änderung: 22.12.2016 um 16:30 Uhr

[print]  Druckversion


Ähnliche Inhalte

Der Riese Boagrius im Film "Troja" von Wolfgang Petersen

Wer tötete den Riesen Goliat?

In der Bibel berichtet das 1. Buch Samuel, wie der Hirtenjunge David den Riesen Goliat bezwang:

"Da trat aus dem Lager der Philister ein Vorkämpfer hervor mit Namen Goliath, aus Gat; der war sechs Ellen und eine Spanne groß [...] und der Schaft seines Speeres war wie ein Weberbaum, [...] Und es geschah, als sich der Philister aufmachte und daherkam und sich David näherte, da eilte David und lief der Schlachtreihe entgegen, auf den Philister zu. Und David streckte seine Hand in die Tasche und nahm einen Stein heraus; und er schleuderte und traf den Philister an seine Stirn, so daß der Stein in seine Stirn drang und er auf sein Angesicht zur Erde fiel. So überwand David den Philister mit der Schleuder und mit dem Stein, und er erschlug den Philister und tötete ihn."
– 1. Buch Samuel, Kapitel 17, 4-50 (Schlachter-Übersetzung)

Die Geschichte dürfte allgemein bekannt sein – aber stimmt sie auch? Spitzfindigen Bibel-Kritikern ist nämlich aufgefallen, dass im 2. Buch Samuel noch einmal auf die Geschichte Bezug genommen wird, aber da wird Goliat plötzlich von einem anderen Mann getötet:

"Und es erhob sich noch ein Kampf mit den Philistern bei Gob. Da erschlug Elchanan, der Sohn des Jaare-Orgim, ein Bethlehemiter, den Goliath, den Gatiter; und dieser hatte einen Speer, dessen Schaft wie ein Weberbaum war."
– 2. Buch Samuel, Kapitel 21,19 (Schlachter-Übersetzung)

Wem gebührt nun der Ruhm, den Riesen getötet zu haben – David oder Elchanan? Die Angelegenheit ist umso merkwürdiger, wenn man bedenkt, dass das 1. und 2. Buch Samuel ursprünglich eine Einheit bildete. Samuel wird doch am Ende seines Buches nicht vergessen haben, was er am Anfang geschrieben hat?

Um den Widerspruch aufzulösen, wurden schon viele mehr oder weniger zufriedenstellende Erklärungen gegeben. Man hat vermutet, dass es zwei Riesen Goliat gegeben hat, beide aus der Stadt Gat und beide mit einem Speer, "dessen Schaft wie ein Weberbaum war". Aber das ist nun wirklich extrem unwahrscheinlich.

Ist David Elchanan?

Eine zweite Erklärung besagt, dass Elchanan ein anderer Name für David war, wie auch Salomo mehrere Namen hatte.[1] Dafür spricht, dass Elchanan ein "Bethlehemiter" genannt wird, und David ebenfalls aus Bethlehem stammt. Jedoch wird Elchanan "Sohn des Jaare-Orgim" genannt, Davids Vater hieß aber Isai.[2] Außerdem steht die Heldentat des Elchanan im Kontext einer Auflistung der Kämpfe gegen vier Riesen, den "Söhnen des Rapha", die alle von David bzw. seinen Kriegern erschlagen wurden. Schon beim ersten Riesen (Ischbi-Benob) heißt es über David, der zu diesem Zeitpunkt bereits in fortgeschrittenem Alter gewesen sein muss:

"David aber wurde müde. Ischbi-Benob aber, einer der Söhne des Rapha, [...] sagte, er wolle David erschlagen. Und Abisai, der Sohn der Zeruja, half [David] und schlug den Philister tot. Damals schworen die Männer Davids ihm und sprachen: Du sollst nicht mehr mit uns zum Krieg ausziehen, damit du die Leuchte Israels nicht auslöschst!"
– 2. Buch Samuel, Kapitel 21,15-17 (Schlachter-Übersetzung)

David sollte fortan nicht mehr in den Krieg ziehen, denn als König war er das Aushängeschild und die Hoffnung (die "Leuchte") Israels. Sie wollten nicht riskieren, dass er im Kampf fällt. Der Bibeltext bezeugt also schon selbst, dass David beim Kampf gegen den zweiten, dritten und vierten Riesen gar nicht anwesend war! Die Erklärung, dass David Elchanan ist, überzeugt also auch nicht gerade.

Lachmi, der Bruder des Goliat

Es gibt aber noch eine dritte Möglichkeit. Bei vielen Unklarheiten und Schwierigkeiten erklärt sich die Bibel selbst, und das ist auch hier der Fall. Ein Vergleich mit einem anderen Bibelbuch zeit, dass im 2. Buch Samuel ganz einfach ein Abschreibfehler vorliegt. Denn die Chronik der Könige Israels überliefert Folgendes:

"Und es kam nochmals zum Kampf mit den Philistern. Da erschlug Elchanan, der Sohn Jairs, den Lachmi, den Bruder Goliaths, den Gatiter, dessen Speerschaft wie ein Weberbaum war."
– 1. Buch der Chronik, Kapitel 20,5 (Schlachter-Übersetzung)

Das ist meines Erachtens die korrekte Antwort: Elchanan tötete nicht Goliat, sondern dessen Bruder! Das bedeutet, entweder ist Samuel am Ende seines Buches etwas müde geworden, oder die Abschreiber nach ihm haben den Fehler eingebaut. Genau genommen sind es sogar drei Fehler, die sich im hebräischen Originaltext rekonstruieren lassen.[3]

Wer tötete Goliat? Zwei widersprüchliche Bibelstellen als Interlinear-Übersetzung im Vergleich
Wer tötete Goliat? Zwei widersprüchliche Bibelstellen als Interlinear-Übersetzung im Vergleich
Erstens: Das Zeichen des direkten Objekts, das in der Chronik direkt vor dem Namen "Lachmi" kommt, ist "-et" (את). Der Abschreiber muss es mit "bet" (בית) verwechselt haben und heraus kam "Bet ha-Lachmi", nämlich "der Bethlechemiter".

Zweitens: Im Text der Chronik steht direkt vor dem Namen "Goliat" das Wort für "Bruder", nämlich "achi" (אחי). Das wurde fälschlicherweise als Zeichen des direkten Objekts gelesen, nämlich "-et" (את), also das gleiche Zeichen, das zuvor beim Namen Lachmi richtig gewesen wäre! Damit wurde Goliat zum Objekt des Verbs "getötet", während sein "Bruder" gar nicht mehr auftaucht.

Drittens: Der letzte Fehler bezieht sich auf den Vater des Elchanan. Der Chronik-Text nennt ihn "Ja'ur" und erwähnt die Namensvariation "Ja'ir", die von den meisten deutschen Bibelübersetzungen verwendet wird. Im 2. Buch Samuel wird er stattdessen "Ja're-Orgim" genannt, was ungefähr "Wald der Weber" bedeutet, ein höchst ungewöhnlicher Name. Der Namenszusatz "Orgim" muss hier wohl unbeabsichtigt hineingerutscht sein. Denn am Ende des Satzes steht in Bezug auf Goliats Waffe ebenfalls "orgim", hier aber zusammen mit "kimnor", das bedeutet "wie ein Weberbaum", was absolut Sinn ergibt. Das heißt, der Name von Elchanans Vater müsste nur "Ja're" (יערי) lauten, und das ist ebenfalls eine Namensvariation von "Ja'ir" (יעור).

Elchanan war also nicht aus Betlechem, sondern tötete einen Mann namens Lachmi. Er tötete nicht "den Goliat", sondern "Goliats Bruder". Und sein Vater hieß nicht "Ja'ir-Weber", sondern einfach nur "Ja'ir". Der Schreiber hat hier keinen Widerspruch in die Bibel eingebaut, sondern nur ein paar winzige, hebräische Buchstaben falsch abgeschrieben, die sich durch einen Vergleich mit dem Chronikbuch korrigieren lassen.


Verwendete Literatur

[1] Vgl. 2. Buch Samuel, Kapitel 12, 24+25
[2] 1. Buch Samuel, Kapitel 16,19
[3] Gleason L. Archer, "Encyclopedia of Bible Difficulties" (1982), Seite 179

Kommentar abgeben

Deine Daten


Dein Kommentar



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.