Copyright: Xan | Lightwish.de
Letzte Änderung: 25. Februar 2015 um 20:31 Uhr

Ein Mob hat im pakistanischen Lahore Häuser von Christen in Brand gesetzt. (c) Spiegel.de


Wahre Liebe erträgt alles

Das Sabatina e.V. Team in Pakistan war vor Ort, als das "Christenviertel" Lahores in Flammen aufging. Sie baten die Polizei um Hilfe, aber diese verweigerte jegliche Hilfeleistung und unterstützte die Gegner.

Die Muslime, die die Häuser der Christen in Lahore anzündeten, fühlten sich stark, als sie unschuldige Kinder, Arme, Kranke und hilflose Menschen aus ihrem Heim vertrieben. Die Brandstifter fühlten sich womöglich auch deswegen so mächtig, weil sie wussten, dass die Christen nicht zurückschlagen werden. Sie wissen, dass wir einem anderen Gott nachfolgen – Einem der sagte: "Wenn man euch in der einen Stadt verfolgt, flieht in die nächste." (Mt. 10,23) Und nicht: "Wenn man euch in der einen Stadt verfolgt, dann zündet die nächste an!"

Wahre Liebe verzichtet auf Gegengewalt und ist bereit, das Leid still zu ertragen. Das ist der Unterschied zur blutigen "Liebesbotschaft" der Muslime von Lahore. Möge Allah euch verzeihen, wenn ihr eines Tages erkennt, was ihr getan habt.

"Seht euch vor vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber sind sie reißende Wölfe. An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Kann man denn Trauben lesen von den Dornen oder Feigen von den Disteln? So bringt jeder gute Baum gute Früchte; aber ein fauler Baum bringt schlechte Früchte."
– Die Bibel, Matthäus 7,15