Copyright: Xan | Lightwish.de
Letzte Änderung: 25. Februar 2015 um 20:27 Uhr

Laurence Fishburne als Morpheus im Film "Matrix" von Andy & Larry Wachowski


The Matrix – Rot oder Blau, Alice?

Was ist die Matrix?

Der begnadete Hacker Neo weiß nicht mehr, ob er wach ist oder träumt. Unerklärliche Zufälle zieren plötzlich seinen sonst so tristen Alltag und geheimnisvolle Botschaften erscheinen auf seinem Computer. Jemand scheint Dinge über ihn zu wissen, die niemand wissen kann. Schon seit Langem ist das Computer-Genie auf der Suche nach einer Antwort darauf; nach einer logischen Erklärung. Immer wieder stößt er dabei auf die "Matrix", kann mit diesem seltsamen Gedanken-Konstrukt aber nichts anfangen. Bis er der mysteriösen Hackerin Trinity begegnet. Als Neo beginnt, auf ihre Hilfe zu vertrauen, kommt er der "Matrix" weiter auf die Schliche, während seine Welt immer abstrakter wird und Realität mit Traum verschwimmt. Schließlich wird der Suchende von Trinity zu einem Mann namens Morpheus geführt, der alle quälenden Fragen beantworten kann. Doch die Wahrheit wird für Neo nicht leicht zu akzeptieren sein. Denn Morpheus stellt unser gesamtes Verständnis von Realität in Frage.[1]

"Na endlich... Willkommen, Neo. Wie du zweifellos vermutest, bin ich Morpheus. Du fühlst dich im Moment sicher wie Alice im Wunderland, während sie in den Kaninchenbau stürzt, hm?"– Morpheus

"Ja, so ähnlich."– Neo

"Ich kann es in deinen Augen lesen. Du siehst aus wie ein Mensch, der das, was er sieht, hinnimmt, weil er damit rechnet, dass er wieder aufwacht... Ironischerweise ist das nahe an der Wahrheit. Glaubst du an das Schicksal, Neo?"– Morpheus

"Nein."– Neo

"Warum nicht?"– Morpheus

"Mir missfällt der Gedanke, mein Leben nicht unter Kontrolle zu haben."– Neo

"Ich weiß ganz genau, was du meinst! Ich will dir sagen, warum Du hier bist – du bist hier, weil du etwas weißt. Etwas, das du nicht erklären kannst – aber du fühlst es. Du fühlst es schon dein ganzes Leben lang, dass mit der Welt etwas nicht stimmt. Du weißt nicht was, aber es ist da – wie ein Splitter in deinem Kopf, der dich verrückt macht. Dieses Gefühl hat dich zu mir geführt. ...Weißt du, wovon ich spreche?"– Morpheus

"Von der Matrix?"– Neo

"Die Matrix ist allgegenwärtig. Sie umgibt uns – selbst hier, in diesem Zimmer. Du siehst sie, wenn du aus dem Fenster guckst oder wenn du den Fernseher anmachst. Du kannst sie spüren, wenn du zur Arbeit gehst, oder in die Kirche. Und wenn du deine Steuern zahlst. Es ist eine Scheinwelt, die man dir vorgaukelt, um dich von der Wahrheit abzulenken."– Morpheus

"Welche Wahrheit?"– Neo

"...Dass du ein Sklave bist, Neo! Du wurdest wie alle in die Sklaverei geboren, und lebst in einem Gefängnis, das du weder anfassen noch riechen kannst. Ein Gefängnis für deinen Verstand. Dummerweise ist es schwer, jemandem zu erklären, was die Matrix ist. Jeder muss sie selbst erleben."– Morpheus

Die Welt, wie wir sie kennen, sei also inszeniert und nichts weiter als ein großes Theater. Man will uns ablenken von den wirklich relevanten Dingen im Leben! Die Frage ist, ob wir bereit sind, der Wahrheit ins Auge zu blicken, auch wenn sie nicht immer angenehm ist. Und die Frage ist, was wir mit der uns geschenkten Zeit anfangen. Bleiben wir stupide sitzen im monotonen Strom des Alltags, während uns die Medien eine Scheinwelt vorgaukeln? Oder sind wir bereit, die Welt zu verändern, auch wenn man dabei vom Sofa aufstehen muss und sich vielleicht die Hände schmutzig macht? Wir haben die Wahl. Morpheus streckt Neo beide Hände entgegen. In seiner Linken liegt eine blaue, in seiner Rechten eine rote Pille.

"Nimmst du die blaue Pille, endet es. Du wachst auf und glaubst, was immer du glauben möchtest. Nimmst du die rote Pille, bleibst du im Wunderland und ich führe dich in die tiefsten Tiefen des Kaninchenbaus ... Vergiss nicht: Ich biete Dir nur die Wahrheit an – nicht mehr."– Morpheus

Welche Pille würdest du nehmen? Jeder Mensch steht vor dieser Entscheidung. Und sie hat schwerwiegende Konsequenzen. Lüge oder Wahrheit. Schicksal oder Chaos. Wahres Leben oder Tod. Gott oder nicht Gott. Rote oder blaue Pille. Es gibt keine dritte Option. Wie leicht es doch ist, die Entscheidung vor sich herzuschieben! Und wie naiv. Aber Fragen werden nicht aus der Welt geschafft, indem man nicht mehr an sie denkt. Nimm jetzt die rote Pille und fang an, für ein höheres Ziel zu leben. Es lohnt sich.


Verwendete Literatur

[1] "The Matrix", Andy & Larry Wachowski, 1999